ForschungForschungsprojekte
Fallpauschalierte Vergütung nach DRGs für Krankenhausleistungen - Evaluation eines Modellversuchs in einem Krankenhausverbund

Fallpauschalierte Vergütung nach DRGs für Krankenhausleistungen - Evaluation eines Modellversuchs in einem Krankenhausverbund

Leitung:  Prof. Dr. Hans-Gerd Ridder
Team:  Vanessa Doege, Susanne Martini
Jahr:  2008
Förderung:  Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Ist abgeschlossen:  ja
Beschreibung:
DRGs beinhalten ein Patientenklassifikationssystem, anhand dessen das heterogene Patientenspektrum in medizinisch und ökonomisch homogene Gruppen kategorisiert werden kann. Für die DRGs wird den Krankenhäusern eine einheitliche Fallpauschale vergütet, unabhängig von den tatsächlich im Krankenhaus erbrachten Leistungen. Somit wird in Deutschland erstmalig ein leistungsorientiertes und leistungsgerechtes Vergütungssystem angestrebt, das eine effiziente Leistungserstellung honorieren soll. Am Beispiel eines Krankenhausverbundes wird eine Begleitforschung des Einführungsprozesses der DRG-basierten Vergütung in Form einer Prozessstudie durchgeführt.
Veröffentlichungen:

Doege, V.; Martini, S. (2008): Fallpauschalierte Vergütung nach DRGs für Krankenhausleistungen - Evaluation eines Modellversuchs in einem Krankenhausverbund. Wiesbaden. Gabler.

Ridder, H.-G.; Doege, V.; Martini, S. (2007): Differences in the Implementation of DRGsAcross Clinical Departments: A German Hospital Case Study. In: Health Services Research, Vol. 42, 6, 2120-2139.

Ridder, H.-G.; Doege, V.; Martini, S. (2005): Hospitals on the Road to Competitive Advantage? The Case of Implementing DRGs in German Hospitals. Sixty-fifth Annual Meeting of the Academy of Management. Hawaii 05.08.2005-10.08.2005. Published in: Weaver, K. Mark (Ed.): Best Paper Proceedings of the Sixty-fifth Annual Meeting of the Academy of Management (CD), ISSN 1543-8643, Honolulu 2005).